Gemeinschaftsweblog von MitarbeiterInnen und Gästen der Düsseldorfer PR-Agentur conosco
Random header image... Refresh for more!

Museen entdecken soziale Netzwerke ….

…. titelte gestern die Rheinische Post eine Geschichte, für die sie auch mich interviewt hat:

Auch das NRW-Forum hat in die neuen Medien investiert und bietet als erstes Museum Deutschlands eine so genannte App an. Mit dieser erhalten Nutzer moderner Mobiltelefone nicht nur Informationen zum Programm, sondern können damit ihr Gerät in den Ausstellungen als Audio-Guide nutzen. “Das Entscheidende an den sozialen Netzwerken ist der Dialog”, sagt Bernhard Müller, der mit seiner Düsseldorfer Agentur Conosco den Facebook- und Twitter-Auftritt des NRW-Forums gestaltet.

Kürzlich hat die Firma ermittelt, dass das NRW-Forum im Facebook-Netzwerk von allen deutschen Ausstellungshallen mit fast 2500 Fans die meisten digitalen Freunde hat. Das Museum Kunstpalast belegt dabei Platz 14. Von den 275.000 Anhängern des Museum of Modern Art in New York sind aber die Düsseldorfer noch weit entfernt.

März 5, 2010   Kommentare deaktiviert

Pressezentrum in Facebook einrichten

Über den “Social Media Newsroom” diskutieren wir ja schon lange und haben auch mit dem einen oder anderen Tool herumexperimentiert. Durchgesetzt hat er sich allerdings nicht wirklich. Jetzt stellt Josh Peters im US-Blog Mashable die Einrichtung eines “Newsrooms” (auf das sperrige “Social Media” verzichtet er) auf Facebook vor. Und zwar als Facebook-Fanseite.

Seine These:

Facebook Fan Pages are perfectly suited for use as company newsrooms because they have a low barrier of entry, high visibility, numerous customization and automation options, and can be put together in an afternoon. A Fan Page can be more engaging and informative than most newsrooms out there, or it can act as an information portal that redirects customers to other, more engaging product Fan Pages.

Da mag was dran sein und in seiner Anleitung nennt Peters alle wichtigen Schritte, die bei der Einrichtung eines Facebook-Pressecenters zu beachten sind. Trotzdem befürchte ich, dass auch dieser Versuch derzeit keinen Durchbruch bringen wird. Denn vermutlich ist die Zahl der aktiven Facebook-User unter Journalisten immer noch sehr gering und wenn, dann wird dieses Social Network eher zur Pflege persönlicher Kontakte und nicht zur Recherche genutzt. Ein Newsroom auf Facebook macht deshalb allenfalls als ergänzende Maßnahme Sinn.

September 19, 2009   Kommentare deaktiviert